Mittwoch, 2. August 2017

Freizeit

Bürgermeister besucht „Paulihausen“

Bürgermeister Christoph Tesche ließ sich von den Kindern durch die Werkstätten führen. ONsuderwich-Bild: Stadt RE
Alle Jahre wieder verwandelt sich die Bauspielfarm an der Lülfstraße für zwei Wochen in das autonome Dorf „Paulihausen“, das dann von Kindern zwischen sechs und 14 Jahren regiert wird. Bürgermeister Christoph Tesche besuchte Anfang August, das bunte Treiben vor Ort und stellte sich den Fragen der Kinder.
Ganz nach dem Vorbild einer echten Stadt gibt es in „Paulihausen“ einen Bürgermeister und eine eigene Währung, die „Paulis“. Das diesjährige Motto lautet „Freundschaft“ und zieht sich wie ein roter Faden durch jede der 16 verschiedenen Werkstätten, die von den Kindern im täglichen Wechsel besucht werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen